Neue Veröffentlichungen in 2020

Im Artikel „Das demokratische Potenzial der frühen Sozialpädagogik … und das Unbehagen am Politischen in der Sozialen Arbeit heute“ aktualisiere ich einige Gedanken der frühen Sozialpädagogik. Der Artikel ist erschienen im Sammelband: Haase, Katrin/Nebe, Gesine/Zaft, Matthias (Hrsg.): Rechtspopulismus – Verunsicherungen der Sozialen Arbeit. Weinheim und Basel: BeltzJuventa 2020, S. 150-161.

Mein Beitrag „Sozialpädagogik, Staat und Gesellschaft. Karl Magers Position zum Junghegelianismus (am Beispiel der Rheinischen Zeitung) als Anlass zur weiteren Einschätzung der frühen Sozialpädagogik“ ist erschienen. In: Gather, Katharina (Hrsg.) (2019): Zwischen Emanzipation und Sozialdisziplinierung. Pädagogik im Vormärz. Forum Vormärz Forschung – Jahrbuch 2019, Jg. 25. Bielefeld: Aisthesis Verlag, S. 81-100. Mit meinem Beitrag – siehe Untertitel – setzte ich die Auseinandersetzung mit der Begriffsbegründnung „Social-Pädagogik“ durch Karl Mager 1844 fort. Immer noch geht es mir um die politische Dimension der frühen Sozialpädagogik im Spannungsfeld von Gesellschaft und Staat.